Umzug.....

    • Wir werden von Stadtbewohnern zu Landeiern........Ich freu mich total :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
      Um meinem Traum ein Stück näher zu kommen ziehen wir von Wien nach Niederösterreich.
      Unser Rudel besteht uns zwei Zweibeinern unserem Streifling Akim unserer Terv.Hündin Polly ,unserem Senfhund Sindy(Mischling) ,unserer Katze Kira und im Sommer nächsten Jahres so gott mag soll noch ein zottelbaby unser rudel komplettieren , aus diesem Grund tauschen wir 73qm gegen ca 700qm .
      aus dem Häuschen werden wir die Villa Kunterbund machen . :zwinker: :zwinker: :zwinker:

      lg Maria und das Chaosrudel
    • Hallo!

      Ich kann dich so verstehen! Es ist auch mein lang gehegter Traum endlich rauszukommen, aber ich muss noch sparen und Überzeugungsarbeit leisten. Einstweilen wünsch ich Euch viel Spaß und viel Glück im neuen Wohntraum! :beidedaumen:

      LG

      Verena
    • Hallo Maria!
      Ich hätte eine Frage: Habt ihr den Umzug allein geregelt oder habt ihr euch ein Umzugsunternehmen organisiert? Habe auch ein kleines Rudel in meiner Wohnung (2 Hunde, 1 Katze) und plane ebenfalls einen Umzug von Wien aufs Land. Ich will den Umzug mit Hilfe einer Umzugsfirma durchführen. Habe mich dabei für folgende Firma entschieden: antstrans.at/umzugsservice. Erstens damit alles so schnell wie möglich erledigt ist und Zweitens damit ich mich voll und ganz auf unser Rudel konzentrieren kann. Ich hoffe bei euch hat alles gut geklappt!! Wenn ihr auch eine Firma für den Umzug beauftragt habt, könntest du mir bitte deine Erfahrungen mit dieser mitteilen? Bin mir bei solchen Unternehmen generell immer ein bisschen unsicher...

      LG
      Maya
    • Bin zwar nicht Maria, sind aber auch im Sommer umgezogen - und das nur mit 1 Herder, aber das macht glaub ich genauso viel Arbeit ;) Wir haben es ohne Unternehmen gelöst. Es war auch am Haus ein bisschen was zu machen, deshalb sind wir fast jeden Tag lang hingefahren für 2 Monate und haben immer ein paar Kisten mitgenommen. Nur für die größeren Möbel hat uns ein Bekannter, der einen Bus hat und Tischler ist, geholfen (wegen Kästen ab- und wieder aufbauen etc). Unser Bub war immer mit dabei, so dass er sich auch ans Haus gewöhnen konnte. Nur als wir seine Sachen (Bett usw) dann mitgenommen haben, da war er etwas unsicher und musste beim Ausladen und hineintragen "helfen", damit er wusste, dass seine Sachen auch sicher nicht verschwinden (muss aber auch dazu sagen, dass er zu dem Zeitpunkt erst ein halbes Jahr war) ;) . Aber ich bin froh, dass wir es so gemacht haben, denn er war von der ersten Nacht an total ruhig, hat geschlafen wie immer (vor unserer Schlafzimmertüre wie davor auch) und es gab keine Probleme. So viel zu meinen Erfahrungen :)
      Liebe Grüße von Kathrin und Bronco