Was mache falsch ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo , ich hab gelesen ,gelesen und gelesen. Jetzt funst es. Der Hund auch , zu 98 % hört er . Ohne das er Panik hatte konnte ich nicht spazieren gehen. Ich bin dann 2 Wochen nachts gegangen , voller Erfolg. Er konnte alles Stressfrei aufnehmen und nach einer Woche lies ich ihn frei laufen . Bei mir fahren keine Autos , alles gut. Ins Auto springt er jetzt von alleine ,Hurra . Am Anfang hatte ich ne Box , Für ein Tierheim Hund ok dachte ich . Nee, war nicht gut , jetzt habe ich ein Netz genommen und er entspannt sich immer mehr. Die 2 % wo er nicht hört sind immer andere Hunde mit im Spiel , ?? Er gibt gas wenn ein anderer Hund zu dominant rüber kommt , bleibt aber immer in der Nähe. Auf Usedom gibt es einen 1,5 km langen Hundestrand . Sehr schön und leer. Die letzten 9 Tage hatte ich im Wald zu tun. Er mußte hinterm Traktor laufen und war total aufmerksam. Es wird. Neulich wollte ich mich selbstständig machen , hat bis jetzt nicht geklappt. Busreisen mit Hund.com Ich würde mich freuen mal von Hundsleuten einen Feedback zu bekommen , bis jetzt waren es nur die Bänker. Gr. A+
    • moinmoin erstmal , ja ich bin Niete im Umgang mit dem Pc. Bei mir schreibt nur die rechte Hand und meine Zeit und Lust will das nicht ändern. Deswegen häng ich das hier einfach mal dran. Mal kurz 24 Stunden von uns beiden. Freitag Abend Spaziergang im Dunkeln. Das machen wir seit 7 Wochen so . Mann , hat eine neue Stirnlampe , schön mit grünen Licht. Nach 3 minuten kam ein Schnaufen auf mich zu , ca. 3 meter neben mir raste das Reh an mir vorbei , 50 m dahinter Spyke. Ich Idiot , die ganze Zeit hatte ich helles Licht wo die Rehe immer abgehauen sind . Bei grünen Licht wohl nicht. Das Reh ins Schilf , Spyke nicht. Als er kam , angeleint und und ab nach Hause. Der nächste morgen , wir treffen meistens eine Labbi Hündin und dann wird getobt. Zum ersten mal hat er das Kommando übernommen und zwickte spielerisch beim laufen in Nacken und Hinterteil und drückte Sie runter . Alles im Spiel , ich hatte den Eindruck , Jagdinstink geweckt , Mist . Ok , nachmittag ist Hundeschule , one way 37 km , kein Hund , kein Mensch , Tor zu . Da ich nicht regelmäßig hin gehe hatte ich auch keine Info. Abends wieder zu Hause und nochmal in den Garten. Ein Nachbar 500 meter weiter , lies um 21.00 Uhr auf einmal Silvesterraketen steigen. Der Hund gerät in Panik und ab über den Zaun ( natürlich das erste mal ). Er blieb in der Nähe , aber ran bin ich nicht gekommen . Gartentür und Haustür offen gelassen und nach einer Stunde kam er dann rein. Wir üben seit einer Woche " Decke" ( sein Platz ) Leckerchen und fertig. Tür zu. Normal kommt er morgens wenn der Wecker klingelt , am nächsten morgen nicht. Jetzt fragen zu stellen ist jawohl Unsinn , keiner kennt den Hund oder die Gegend wo ich Ihn laufen lasse. Gr. A+ Ps. Ich bin erstaunt wie wenig Futter Ihr den Hunden gebt.